Simply LTE 10000 Test: Handytarif von Simply

Handytarife im Test

Über 10 Gigabyte Datenvolumen und das ganze monatlich kündbar – im Simply LTE 10000 Test haben wir uns den vielversprechenden Handytarif vom Mobilfunkanbieter Simply genauer angeschaut. Was können wir von dem beworbenen schnellen LTE Netz erwarten und wie gestaltet sich der Vertrag in der Praxis? Alle Fragen rund um den Vertrag Simply LTE 10000 klären wir in diesem Testbericht. Allen, die denken, es würde sich angesichts des hohen Inklusivvolumens bei dem getesteten Tarif ausschließlich um einen reinen Datentarif handeln können wir vorab schon versprechen: Der Simply LTE 10000 ist mehr als das. Er bietet nämlich neben seinem ergiebigen Datenvolumen auch eine SMS- sowie Allnet-Flat!

Für wen ist der Handytarif Simply LTE 10000 zu empfehlen?

Handytarif Simply LTE 10000 Test - alles Wichtige zum Vertrag

Ohne Ende surfen? Der Simply LTE 10000 Handytarif macht es möglich!

Bei der Wahl des passenden Handytarifs ist für uns als Verbraucher immer wichtig, unsere Bedürfnisse an den Mobilfunkvertrag so klar wie möglich für uns selbst zu definieren. Nutzen wir vornehmlich das mobile Internet und sind damit ein Vielsurfer? Womöglich liegt unser Fokus aber auch auf der Telefonie und wir gelten eher als Vieltelefonierer. Es kann auch sein, dass beides auf uns zutrifft oder dass wir einfach so flexibel wie möglich bleiben, und nur nach beanspruchter Leistung Abrechnungen erhalten wollen.

Der Simply LTE 10000 Tarif eignet sich durch seinen breiten Leistungsumfang sowohl für Vielsurfer und Vieltelefonierer. Wer relativ wenig telefoniert und unterwegs im Internet surft, dem ist eher ein Prepaid Vertrag zu empfehlen. Im Angebot von Simply findet sich auch hier ein passender Prepaid-Tarif: der clever 8 Cent plus.

Wir fassen noch einmal zusammen, für wen der LTE 10000-Tarif durchaus die richtige Wahl ist: wer sowohl auf die Nutzung von

Telefonie und SMS sowie mobiles Internet in hohem Maße angewiesen ist, sollte diesen Vertrag in Betracht ziehen.


Simply LTE 10000 Test: der Handytarif in der Praxis

Simply selbst wirbt mit dem Slogan “simply und gut.” – wird der Handytarif Simply LTE 10000 diesem Slogan gerecht? Wir haben uns angeschaut, welche Features und Qualitäten uns der Tarif in der Praxis bietet.

Laufzeit und Grundgebühr

Wie bereits eingangs erwähnt wurde, lässt uns der Anbieter vor dem Vertragsabschluss zwischen einem 24-Monate Vertrag und einem Vertrag mit lediglich einmonatiger Laufzeit entscheiden. Hier sammelt der LTE 10000 Tarif bei uns seinen ersten Pluspunkt. Die Möglichkeit, einen monatlich kündbaren Handyvertrag abschließen zu können, gibt uns als Verbrauchern die Chance, unproblematisch einen Vertragswechsel durchzuführen und von neuen und möglicherweise günstigeren Handyverträgen zu profitieren. Ungeachtet dessen sollte klar sein, dass ein monatlich kündbarer Handytarif in der Regel immer mehr kostet, als sein Pendant mit 24 Monaten Vertragslaufzeit.

Zum Zeitpunkt unseres Tariftests fielen für den Simply LTE 10000 Tarif bei einmonatiger Laufzeit jeden Monat 26,99 € Grundgebühr an. Die einmaligen Anschlusskosten beliefen sich auf 14,99 €. In Hinblick auf die gebotenen Leistungen ist der Simply LTE 10000 Tarif ein wahrer Preis-Leistungs-Sieger! Derartig günstige Konditionen bekommt man kaum wo anders.

Netzabdeckung und Netzqualität von Simply

Simply verspricht Highspeed-Geschwindigkeit mit bis zu 50 Mbit/s im LTE-Netz. Wie sich die Netzqualität und Netzabdeckung bei dem Mobilfunkanbieter verhält, haben wir in unserem Simply LTE 10000 Test herausgefunden. Wie bei so vielen Anbietern stellt man sich vorab sofort die Frage, welches Netz Simply nutzt. Ein erster Blick auf die Website des Anbieters gibt uns eine Teilantwort darauf. So gehört Simply zum Netzverbund von Telefonica, O2. Wenn wir allerdings weiter forschen, werden wir schnell auf die D-Netz-Tarife von Simply stoßen. Da es also vom Vertrag abhängig ist, welches Netz uns der Anbieter zur Verfügung stellt, kann durchaus Verwirrung aufkommen. Darum möchten wir hier Klarheit schaffen: alle derzeit von Simply angebotenen LTE-Tarife, einschließlich des Simply LTE 10000, bedienen sich des Telefonica, O2-Netzes. Lediglich bei den auch als solche ausgewiesenen D-Netz-Tarifen kommt das D2-Netz von Vodafone zur Verwendung.

Wenn wir nun im Rahmen unseres Simply LTE 10000 Test herausbekommen wollen, wie die Netzabdeckung für besagten Handytarif ist, fällt unser Blick voll und ganz auf das O2-Netz. Statistisch gesehen liegt das O2-Netz in Sachen Netzqualität und Netzabdeckung noch immer hinter Vodafone und dem besten Netz der Telekom. Doch das bedeutet nun keinesfalls, dass wir von der Nutzung eines Vertrags im Telefonica-Netzverbund abraten. Vielmehr ist es für jeden wichtig, abzuwägen, ob ein solcher Vertrag in Betracht zu ziehen ist. Denn erfahrungsgemäß beschränken sich die “Problemzonen” des O2-Netzes hauptsächlich auf den außerstädtischen und ländlichen Raum. Im Umkehrschluss heißt das, dass Großstädter mit einem Simply Handytarif durchaus gut beraten sind, während Leute in ländlichen Gegenden am besten vorerst in Erfahrung bringen sollten, in wie fern die Netzabdeckung für ihre Gegend gewährleistet ist. Hilfreich ist immer, Freunde zu fragen, die möglicherweise schon länger im betroffenen Netz telefonieren.

Unser Simply LTE 10000 Test hat ergeben, dass der Handytarif vor allem Menschen in Großstädten zu empfehlen ist. Das Netz von O2 liegt nicht an der Spitze der verfügbaren Mobilfunknetze, doch ist dennoch weitestgehend zuverlässig. In Hinblick auf die vergleichsweise günstigen monatlichen Grundgebühren rechtfertigen diese den Abstrich in Punkto Netzqualität und -abdeckung. Wer nicht auf das D1-Netz samt seinen Qualitäten verzichten kann oder möchte, der ist besser beraten, sich Tarife entsprechender Anbieter anzuschauen. Gleichermaßen müssen so aber auch mitunter deutlich höhere monatliche Kosten in Kauf genommen werden.

Simply LTE 10000 Test: riesiges Inklusiv-Datenvolumen!

Der Name LTE 10000 verrät uns bereits, wie hoch das inklusive Highspeed-Volumen des Tarifs jeden Monat ausfällt. Satte 10.000 Megabyte oder in anderen Worten 10 Gigabyte stehen uns an Datenvolumen zur Verfügung. Klingt nach viel? Ist es auch! Im Simply LTE 10000 Test haben wir zur Demonstration einmal ausgerechnet, wie viel Stunden Musik wir so über Spotify hören könnten.

Im Durchschnitt benötigt ein etwa dreiminütiger Song für das Streaming von Spotify circa 2,1 MB temporären Speicherplatz um komplett heruntergeladen zu werden. In unserer Rechnung teilen wir nun die 10.000 MB des Inklusivvolumens durch die 2,1 MB pro Titel und kommen so auf knapp 4.761 Songs. Diese würden bei der angesetzten Durchschnittslänge von 3 Minuten pro Song zusammen etwa 238 Stunden Abspieldauer betragen. Das sind beinahe 10 Tage durchgängiger Musikgenuss! Selbstverständlich wird das in der Praxis kaum jemand so vollziehen. Zudem verbrauchen auch andere Apps wie zum Beispiel WhatsApp bei ihrer Nutzung zusätzlich das Datenvolumen. Doch eines beweist uns dieses Fallbeispiel: mit dem Simply LTE 10000 haben wir genug Highspeed-Volumen, umso manchen Song zu streamen oder sogar ab und and Videos über Netflix unterwegs zu schauen.

Wer steht hinter Simply?

Der Anbieter simply ist seit 2005 auf dem Mobilfunkmarkt vertreten. Seither erfreut er sich immer mehr Beliebtheit, was nicht zuletzt an den günstigen Angeboten liegen kann. Im Rahmen des simply LTE 10000 Test sind wir auf vielerlei Auszeichnungen gestoßen, die der Anbieter vorweisen kann. Im Juli 2016 wurde der Anbieter mit der Note “sehr gut” vom TÜV Saarland benotet – für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis sowie hohe Kundenzufriedenheit. Wir haben uns gefragt, wer eigentlich hinter Simply steht und für den Erfolg mitverantwortlich ist.

Die Antwort findet sich wie so oft auf der Webseite des Anbieters selbst. Simply ist eine Marke der Drillisch Online AG. Diese wiederum ist zu 100% ein Tochterunternehmen der 1&1 Drillisch AG. Die 1&1 Drillisch AG ist ein seit Jahren agierendes Mobilfunkunternehmen mit mehreren Tochterfirmen und Marken. Im Herbst 2017 wurde Drillisch zu großen Teilen von United Internet samt derer Tochterfirma 1&1 Telecommunication übernommen. Seitdem befindet sich der Mobilfunkanbieter-Markt in einem anhaltenden Wandel. Nicht zuletzt Drillisch-Chef Vlasios Choulidis verkündete, dass der Konzern sich zukünftig von seinem Discounter-Image befreien möchte. Das bedeutet für uns Verbraucher, dass die günstigen Handytarife fortan durch Preiserhöhungen ihre Attraktivität verlieren könnten. Wir vermuten dennoch, dass Simply selbst bei kleineren Preiserhöhungen noch weit von den Preisen der Telekom- oder Vodafone Mobilfunktarife entfernt bleiben wird.


Simply LTE 10000 bei monatlicher Laufzeit

Ein großer Vorteil am Simply LTE 10000 Tarif ist der, dass wir selbst entscheiden können, ob wir eine Laufzeit von 24 Monaten oder einem Monat haben wollen. Es verwundert uns wenig, dass die monatlich kündbare Variante des Handytarifs teurer ist als die der 24 Monate. Anders als bei den meisten Anbietern hält sich der Preisunterschied hier jedoch stark in Grenzen. Von Tarifen wie den O2 Free S und O2 Free L sind wir höhere Unterschiede gewohnt. Simply kann hier also voll und ganz punkten. Mit einem monatlich kündbaren Handytarif behalten wir die volle Flexibilität und können bei Bedarf ganz unproblematisch unseren Handyanbieter wechseln.


Die Vertragsübersicht von Simply im Überblick

Wie in allen unserer Handytarif Tests spielt für uns auch die Vertragsübersicht der Anbieter in der Bewertung eine wichtige Rolle. Wie schnell lassen sich der Vertragsübersicht von Simply alle relevanten Eckdaten über unseren Vertrag entnehmen? Dazu haben wir uns den online Kundenbereich genauer angeschaut.

Simply LTE 10000 Test - Die Vertragsübersicht im Kundencenter

Die schlicht aber funktionell gehaltene Vertragsübersicht bei Simply

Auf der Startseite erwartet uns ein schlichtes, aber übersichtliches Design, das uns zu allen wichtigen Informationen führt. Unter den Punkten “Mein Vertrag”, “Meine Daten”, “Angebote”, “Services” und “Hilfe” können wir auf die jeweiligen Unterseiten navigieren. Positiv fällt uns die Schnellzugriffs-Leiste auf der rechten Seite auf. Hier sind wirklich die wichtigsten Punkte direkt zusammengefasst. Auch eine Drittanbietersperre können wir bequem über den Kundenbereich unter dem Punkt “Tarifoptionen” aktivieren, wenn wir das möchten.

Auch der derzeitige Stand des Datenverbrauchs lässt sich in der Vertragsübersicht von Simply anzeigen. Damit können wir uns zu jedem Zeitpunkt über unseren aktuellen Verbrauch informieren und wissen so, wie viel wir noch unbeschwert weiter surfen können, bis unser Highspeed-Volumen aufgebraucht ist und uns die Geschwindigkeit auf nur 16 kbit/s gedrosselt wird.

Flexible Datenautomatik standardmäßig aktiv

Simply LTE 10000 Test: Die Datenautomatik deaktivieren

Unbedingt beachten: unter dem Punkt “Datenoptionen” sollte die Datenautomatik deaktiviert werden, um Kosten zu vermeiden.

Wer vermeiden möchte, in die Kostenfalle der Datenautomatik zu tappen, dem empfehlen wir auf jeden Fall, die standardmäßig aktivierte Datenautomatik im Kundencenter von Simply abzuschalten! Wer das nicht unternimmt, dem wird nach Verbrauch des monatlichen Inklusiv-Volumens automatisch bis zu 3 mal pro Monat 300 MB zusätzliches Datenvolumen für jeweils 2 € aufgebucht. Das kann entsprechend die monatliche Handyrechnung direkt um 6 € erhöhen!


FAZIT: Für wen lohnt sich Simply LTE 10000?

Unser Simply LTE 10000 Test hat ergeben, dass der Tarif hauptsächlich für Vielsurfer geeignet ist, aber dank seiner Allnet-Flat für Telefon und SMS auch für Vieltelefonierer mit erhöhter Internetnutzung in Frage kommt. Das Inklusivvolumen ist nicht so schnell aufgebraucht, wie man es von “kleineren” Verträgen gewohnt ist – das verspricht lange Nutzung des Highspeed-Internets und so wird die Drosselung auf 16 kbit/s in den seltensten Fällen überhaupt erreicht. Wer auf dem Land lebt, der könnte Probleme mit der Netzabdeckung bekommen, die allerdings Großstadträumen durchaus gewährleistet ist.

Hier alle Simply-Tarife ganz übersichtlich im Vergleichsrechner:


Hier alle weiteren günstigen Tarife im O2-Netz.

TIPP

Wer bis dato das D1- oder D2-Netz genutzt hat und sich nun überlegt, einen neuen und günstigeren Vertrag zuzulegen: monatlich kündbare Tarife geben uns die Möglichkeit, risikofrei zu testen! So kann festgestellt werden ob der Empfang bei dem voraussichtlich neuem Mobilfunknetz ausreichend ist. Dabei muss man gerade einmal 10 € investieren, was für einen solch wichtigen Test vollkommen in Ordnung ist. Hier einige besondere günstige O2-Tarife anderer Anbieter mit lediglich einmonatiger Laufzeit:

Trotz Datenautomatik: Das Redaktionsteam war sich hier in seiner Bewertung schnell einig: 5 Sterne Empfehlung!

Das kennen wir alle: Der Handyvertrag läuft bald aus und ein neues Handy wäre auch mal wieder fällig. Doch der Mobilfunkmarkt mit seinen vielen, ganz unterschiedlichen Angeboten an Handyverträgen mit…
Monatlich kündbare Handyverträge? 16,5 Milliarden Euro Handyvertragskosten lassen sich jährlich in Deutschland sparen – genau das geben unseren Recherchen zufolge die Deutschen zu viel für ihre Handyverträge aus. Lange Vertragslaufzeiten…
Wer Spotify Premium hat, kann sich nicht nur fast die gesamte Musik der Welt anhören, sondern auch viele englisch- und deutschsprachige Podcasts, Hörbucher und Hörspiele. Spotify ist ursprünglich als reiner…
Unsere Recherchen haben ergeben, dass die Deutschen jedes Jahr etwa 16,5 Milliarden Euro zu viel an Gebühren für ihre Handyverträge ausgeben. Bei regelmäßigem Tarifwechsel würden sich diese zu viel gezahlten…
Welcher Anbieter nutzt welches Netz? Welcher Anbieter welches Netz nutzt, beantworten wir ausführlich in dieser alphabetisch sortierten Übersicht über die mehr als 50 Provider im deutschen Mobilfunk-Markt, von denen einige…
Menü