Handyvertrag monatlich kündbar

Lange Vertragslaufzeiten muss mittlerweile kein Nutzer mehr in Kauf nehmen – Wenn unser Handyvertrag monatlich kündbar ist, brauchen wir uns keine großen Sorgen mehr um ungewollte und mehrmonatige Vertragsverlängerungen machen. Die gewonnene Flexibilität gestattet es uns auch, jeden Monat zu einem günstigeren Handytarif zu wechseln. Das sind nur einige Vorteile eines monatlich kündbaren Handyvertrags.

16,5 Milliarden Euro Handyvertrag Kosten jährlich sparbar!

16,5 Milliarden Euro Handyvertragskosten lassen sich jährlich in Deutschland sparen – genau das geben unseren Recherchen zufolge die Deutschen zu viel für ihre Handyverträge aus. Wie es zu dieser hohen Summe kommt und wie persönlich bis zu 478 € jährlich sparen können mit einem Handyvertrag monatlich kündbar, zeigt unser Artikel über zu hohe Tarifkosten.

Handyvertrag monatlich kündbar

Monatlich kündbare Handyverträge? Die beste Wahl!

Wir haben das Modell der Handyverträge mit einem Monat Laufzeit genauer unter die Lupe genommen. Was gibt es bei der richtigen Wahl des flexiblen Handytarifs oder Handyvertrag monatlich kündbar zu beachten und welche der aktuellen Handytarife im Dezember 2021 schneiden am besten ab? Die Redaktion von handyvertragvergleicher.de klärt auf.

Bei unseren Untersuchungen haben wir Mobilfunkverträge mit monatlicher Laufzeit unter verschiedenen Gesichtspunkten analysiert. Dazu zählen etwa ihre Vor- und Nachteile gegenüber Tarifen mit 24-monatiger Laufzeit, ihr Preis-Leistungsverhältnis sowie die Netzverfügbarkeit und ihre jeweilige Grundgebühr. Wir möchten folgend einige unserer Empfehlungen nennen und gehen im weiteren Verlauf tiefer auf die einzelnen Fragen und Antworten ein.

Monatliche Tarife mit dem Tarifrechner finden

Ist die Entscheidung geschlossen, dass der neue Handyvertrag nur einen Monat Laufzeit haben soll, dann finden wir den am besten zu uns passenden Handytarif ganz schnell mit dem Tarifrechner. Im Tarifrechner können wir ganz einfach das gewünschte Netz und unser Datenvolumen für das mobile Surfen wählen und natürlich auch eine Flatrate für Telefon, SMS bzw. beides (sogenannte Allnet Flat), wenn wir das wünschen, und schon geht es los! Wenn die gefundenen Tarif Ergebnisse noch nicht so ganz passend erscheinen, können wir einfach weiteren an den Schiebregeln drehen, bis ein passender Tarif für uns erscheint. Hier die besten monatlichen kündbaren Handyverträge im Vergleich.

Ein Handyvertrag monatlich kündbar – eine gute Entscheidung?

Viele der aktuellen Handytarife sind von ihrem Leistungsumfang her überdimensionsiert und für die meisten Nutzer gibt es eigentlich keinen Anlass mehr, einen Handyvertrag mit langer Laufzeit abzuschließen. Förmlich an jeder Stelle wird mit einem einzigartigen Bonus oder Goodie geworben. Günstige Handytarife zu finden, ist aufgrund der enormen Auswahl kein leichtes Unterfangen mehr. Entscheiden wir uns für nur einen Monat Vertragslaufzeit, bleiben wir frei und können jederzeit wechseln, wenn noch günstigere Tarifangebote auf den Markt kommen.

Übrigens: ein weit verbreiteter Mythos besagt, dass ein Vertrag, der monatlich kündbar ist niemals all das bieten könne, was Handyverträge auf Langzeit den Verbrauchern versprechen. Die Rede ist hier von Inklusiv-Services wie etwa einer Flatrate in alle Netze, hohem Datenvolumen und schnellem LTE Netz. Tatsächlich bringen viele der Anbieter aber regelmäßig neue Allnet Tarife ohne lange Vertragslaufzeiten auf den Markt, ebenso werden speziell für’s Surfen im mobilen Netz sogar LTE-Handytarife mit Geschwindigkeiten von bis zu 225 Mbit pro Sekunde und über 10GB Datenvolumen angeboten. Der Mythos kann also getrost als widerlegt abgestempelt werden.

Was dabei jedoch jedem bewusst sein sollte: für einen Handytarif der monatlich kündbar ist fällt meist eine höhere Grundgebühr an, als bei Verträgen mit gleichen Leistungen über 24-monatige Laufzeiten. Dazu im Folgenden mehr.

Vorteile eines Vertrags mit kurzer Laufzeit

Wie eingangs erwähnt, liegt der größte Vorteil der Handytarife mit einmonatiger Laufzeit vor allem in der Flexibilität, die sie uns Nutzern gewähren. Wir sind nicht daran gebunden, über einen festen Zeitraum fixe Kosten zahlen zu müssen. Vielmehr können wir jeden Monat neu entscheiden und günstigere Tarife auswählen, sobald diese verfügbar sind.

Bekanntermaßen wird bei der Bestellung einer neuen SIM-Karte, die mit dem Vertragsabschluss herausgeschickt wird, einmalig eine sogenannte Anschlussgebühr verlangt. Ist unser ausgewählter Handyvertrag monatlich kündbar, so haben wir oft den weiteren Vorteil, dass die Anbieter verhältnismäßig günstige Anschlusskosten veranschlagen. Anders als man meinen könnte, muss in den seltensten Fällen eine höhere Anschlussgebühr als bei Verträgen mit 24-monatiger Laufzeit gezahlt werden. Viele Verträge zeichnen sich sogar besonders aufgrund ihrer geringen Anschlusskosten aus!

Netzabdeckung sicherstellen

Auch die Netzabdeckung ist ein wichtiger Faktor, der für die Wahl eines Handytarifs eine entscheidende Rolle spielt. Die preislichen und qualitativen Unterschiede zwischen all der Netze sind recht variabel. Gleiches trifft auch auf die Netzabdeckung zu. Während die Telekom mit ihrem D1-Netz weitestgehend keine Verträge mit 1-Monats-Laufzeit anbietet, nutzen viele der Anbieter das O2-Netz in monatlich kündbaren Verträgen. Das bedeutet aber nicht, dass eine unzureichende Netzabdeckung in diesen Mobilfunktarifen gegeben ist. Viele der erschwinglichen Handytarife, die zum Monatsende kündbar sind, bieten sogar das Surfen im LTE-Netz von O2 an.

Laut eigenen Angaben treibt O2 den Ausbau ihres LTE-Netzes immer weiter voran. So soll in Großstädten bereits eine Abdeckung von 90 Prozent herrschen, bundesweit seien es 80 Prozent. Bis 2019 prognostiziert O2 eine nahezu flächendeckende Netzabdeckung für ihr High-Speed LTE-Netz.

Alternativ bleibt uns die Möglichkeit, einen Vertrag mit D2-Netz auszuwählen. So bietet Freenet mit seinen Freeflats bereits kostengünstige Verträge aus Basis monatlicher Laufzeit an. Hier wird das Netz von Vodafone genutzt, das als besonders zuverlässig gilt.

In diesem Zusammenhang auch interessant: Da es mitunter günstiger ist, wenn die Gesprächspartner im gleichen Netz telefonieren, hilft immer ein Blick auf die Handynummer des Gesprächspartners. Wir können in den meisten Fällen nämlich anhand der Vorwahl das Mobilfunknetz erkennen.

Nachteile eines Vertrags mit kurzer Laufzeit

Wenn ein Handyvertrag monatlich kündbar ist, kann das auch Nachteile mit sich bringen. Zwar sind diese überschaubar, sollten dennoch nicht außer Acht gelassen werden. Der größte Kritikpunkt ist für uns die Tatsache, dass nur wenige verfügbare Tarife das D1-Netz nutzen. Und jene, die dies tun, sind relativ teuer im Vergleich zu Mitbewerbern aus anderen Netzen. Wer nicht auf das hochwertige D1-Netz verzichten kann, und dennoch nur eine einmonatige Laufzeit in Kauf nehmen möchte, dem ist zu unserer Preis-Leistungs-Empfehlung zu raten: der Anbieter congstar bietet Verträge mit 1 Monat Laufzeit die von in ihrem Leistungsumfang voll überzeugen können.

Für uns ebenfalls kritikwürdig ist, dass mehrere der angebotenen Tarife ohne lange Vertragsbindung potentielle Kostenfallen mit sich bringen. Damit beziehen wir uns auf die Datenautomatik. Diese ist standardmäßig in vielen Handytarifen vorinstalliert und bucht automatisiert neues Inklusivvolumen hinzu. Glücklicherweise lässt sie sich im Regelfall deaktivieren. Das geschieht entweder über eine spezielle Rufnummer des Tarifanbieters oder kann online im Kundenportal eingestellt werden.

Gerade Leuten, die viel mit ihrem Smartphone im Internet surfen wollen ist zu raten, sich vorab über die Datenautomatik zu informieren. Sinnvollerweise sollte diese dann bereits nach der Freischaltung der SIM-Karte deaktiviert werden, um zusätzliche Kosten zu vermeiden. Ist dies erledigt, kann man bedenkenlos mit maximaler Mbit Geschwindigkeit bis zur Erschöpfung des Datenvolumens durchs Internet surfen.

Flexible Verträge nach individuellen Bedürfnissen

So verschieden wie jeder Einzelne von uns ist, können auch die Anforderungen an einen Handyvertrag sein. Manch einer benötigt etwa besonders viel Datenvolumen oder LTE, ein anderer bevorzugt die Abrechnung monatlich und nach tatsächlich verbrauchten Telefonminuten oder Datenmengen. Wer sich für einen monatlich kündbaren Handytarif entscheidet, der bleibt in jedem Fall äußerst flexibel, was dies betrifft – die kurze Vertragslaufzeit macht es möglich.v

Problemlos können wir den Vertrag wechseln, wenn wir etwa festgestellt haben, dass wir mehr monatliches Inklusiv-Datenvolumen benötigen. Viele Mobilfunkanbieter stellen selbst für ihre monatlich kündbaren Handyverträge den Service der Rufnummermitnahme bzw. Portierung bereit, sodass die alte Nummer bequem für den neuen Tarif übernommen werden kann. Das erspart die Mühseligkeit, jeden seiner Kontakte über die neue Nummer aufklären zu müssen. Die Mitnahme der Rufnummer ist allerdings in den seltensten Fällen kostenlos. Im Schnitt ist hierfür mit einmalig etwa 25€ Rufnummermitnahme-Kosten zu rechnen.

Welcher Handytarif passt für mich?

Handyvertrag monatlich kündbar

Handyvertrag monatlich kündbar

Wer den passenden Handyvertrag monatlich kündbar finden möchte, sollte die Monatspreise vergleichen und zuvor festlegen, welche Features und Leistungen wirklich gebraucht werden. Sind ein vorgegebenes Paket von Inklusiv-Telefonminuten ausreichend oder wird eher eine Flat benötigt?

Hilfreich ist es, sich eine tabellenartige Liste zu machen, auf der man seine persönlichen Bedürfnisse an den Handyvertrag niederschreibt. Ist dies getan, können mit dem Tarifrechner einzelne Tarife herausgesucht werden und mitsamt ihrer Vor- und Nachteile notiert werden. Anschließend wägt man ab und so ist der Wunschtarif recht schnell gefunden.

Kündigungsfrist bei Verträgen mit einmonatiger Laufzeit

Handyvertrag kündigenDie besprochenen Tarife besitzen alle eine Mindestlaufzeit von einem Monat. Doch was bedeutet das genau für die Verfahrensweise bei einer Kündigung? Ein Blick in die Vertragsbedingungen schafft in jedem Fall Klarheit. Oft ist hier die Rede von einer Kündigung, die 30 Tage vor Monatsende eingereicht werden muss. Erst diese Vertragsvereinbarung stellt sicher, dass der Handyvertrag monatlich kündbar ist.

Das bedeutet für uns, dass es bei der Kündigung unseres Vertrags ohne langfristige Bindung doch etwas zu beachten gibt. Wir möchten dies an folgendem Fallbeispiel erläutern: Ist der Handyvertrag monatlich kündbar und wird beispielsweise am 14. Juni kündigt, muss bis zum bis zum 1. August weiterbezahlt werden. Das liegt daran, dass Kündigungen erst zum Monatsende wirksam werden. In diesem Fall also am 30. Januar. Erst dann beginnt die Frist von einem Monat, bis der Vertrag schlussendlich beendet wird.

Merke: Monatlich kündbare Handytarife laufen so gesehen mindestens zwei Monate. Das ist im Vergleich zu regulären 24 Monate Verträgen aber immer noch erheblich weniger. Was es noch alles bei diesem Thema zu beachten gibt, klären wir in unserem Artikel Handyvertrag kündigen.

Mailbox ausschalten?

Handy Mailbox ausschalten?! Dieser Gedanke taucht bei den meisten Handynutzer immer wieder auf, weil die Mailbox standardmäßig vorinstalliert, aber eigentlich gar nicht gewünscht ist. Dabei ist Mailbox deaktivieren gar kein Hexenwerk! Bei wirklich jedem Handyanbieter lässt sich mit überschaubaren Aufbau die mobile Mailbox deaktivieren. In der Regel klappt das schon mit der Eingabe eines sehr…

Das Spiel des Glücks – das unterhaltsame Kartenspiel für alle Freunde und Familie! Infos und Interviews zu Keyando.

Mehr zu Keyando

Weitere Beiträge

In der Telekommunikation ist 5G der Technologiestandard der fünften Generation für Breitband-Mobilfunknetze, den Mobilfunkunternehmen seit 2019 weltweit einsetzen, und der geplante Nachfolger der 4G-Netze, die Konnektivität zu den meisten aktuellen…
4G ist die vierte Generation der Breitband-Mobilfunknetztechnologie nach 3G und vor 5G. Ein 4G-System muss Funktionen bereitstellen, die von der ITU in IMT Advanced definiert wurden. Mögliche und aktuelle Anwendungen…

Digitaler Vertriebsservice von Google Google Play Google Erstveröffentlichung 22. Oktober 2008 ; Vor 12 Jahren (als Android Market) 6. März 2012 ; Vor 9 Jahren (als Google Play) ( 2008-10-22 ) ( 2012-03-06 ) Aktuelles Release 24.6.25 Plattform Android, Android TV, Wear OS, Chrome OS, Web Art Digitale Distribution, App […]

Monatlich kündbare Handyverträge? 16,5 Milliarden Euro Handyvertragskosten lassen sich jährlich in Deutschland sparen – genau das geben unseren Recherchen zufolge die Deutschen zu viel für ihre Handyverträge aus. Lange Vertragslaufzeiten…
Wer Spotify Premium hat, kann sich nicht nur fast die gesamte Musik der Welt anhören, sondern auch viele englisch- und deutschsprachige Podcasts, Hörbucher und Hörspiele. Spotify ist ursprünglich als reiner…
iPad ist eine Reihe von Tablet - Computern konzipiert, entwickelt und vermarktet von Apple Inc., die die laufen iOS und iPadOS mobile Betriebssysteme. Das erste iPad wurde am 3. April…
Die Geschichte des Prepaid-Mobiltelefons begann in den 1990er Jahren, als Mobilfunkbetreiber versuchten, ihre Marktreichweite zu erweitern. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden Mobiltelefondienste ausschließlich auf Postpaid-Basis (auf Vertragsbasis) angeboten, wobei Personen…
Die Geschichte der Mobiltelefone umfasst mobile Kommunikationsgeräte, die drahtlos mit dem öffentlichen Telefonnetz verbunden sind. Während die Übertragung von Sprache per Signal eine lange Geschichte hat, sind die ersten Geräte, die…
Menü