Klarmobil Allnet Flat 4000 Test: Handytarif von Klarmobil

Handytarife im Test
Simply LTE 3000 Test Siegel

Auf der Suche nach einem preiswerten Handytarif mit D-Netzqualität? Wir haben den Tarif “Allnet Flat 4000” vom Anbieter klarmobil zum Preis-Leistungs-Sieger im D-Netz erklärt. Im Rahmen unseres klarmobil Allnet Flat 4000 Test haben wir den monatlich kündbaren Vertrag von klarmobil genau untersucht, berichten über alle wichtigen Eckdaten und erklären, wie wir zu unserem Testergebnis kommen.

Wer nach einem flexiblen Vertrag ohne Laufzeit mit Features wie einer Allnet Flat und SMS Flat sucht, der wird bereits nach kurzer Recherche auf die attraktiven Angebote von klarmobil stoßen. Der Anbieter verspricht uns die bewährte Qualität des besten Telefonnetzes – und das zu verhältnismäßig enorm günstigen Konditionen. Im klarmobil Allnet Flat 4000 Test besprechen wir, für welche Handynutzer dieser Tarif besonders zu empfehlen ist und welche möglichen Alternativen uns der Markt bietet.

Für diese Handynutzer ist die klarmobil Allnet Flat 4000 zu empfehlen

Vor der endgültigen Entscheidungsfindung für den neuen Handytarif stellen sich uns immer wieder grundsätzliche Fragen wie zum Beispiel “Reicht das Inklusiv-Datenvolumen für meine Zwecke aus?” oder “Wie verhält es sich mit der Netzverfügbarkeit und -stabilität.”. Die klarmobil Allnet Flat 4000 präsentiert sich zurecht stolz mit den Antworten auf diese Fragen.

Wie dem Namen des Handytarifs bereits zu entnehmen ist, erhalten wir bei Vertragsabschluss ein umfangreiches monatliches Datenvolumen von 4000 MB, was wiederum 4 GB entspricht. Vorab anzumerken ist dabei, dass es sich nicht um LTE-Netz, sondern reguläres mobiles Internet über UMTS bzw. 3G handelt. Diejenigen, die unterwegs mit besonders hohen Geschwindigkeiten surfen wollen, können bei Bedarf allerdings problemlos eine LTE-Option hinzu buchen, wenn sie sich für eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren entscheiden sollten. Mehr dazu berichten wir im weiteren Verlauf dieses Testberichts.

Das Hauptmerkmal der klarmobil-Verträge liegt ohne Frage in der Netzqualität – denn hier können wir kostengünstig im D-Netz telefonieren und surfen, das bekanntermaßen die beste Verfügbarkeit und Qualität aufweist. Genaueres hierzu erläutern wir unter dem Punkt “Netzabdeckung und Netzqualität”.

Der umfassende klarmobil Allnet Flat 4000 Handytarif Testklarmobil Allnet Flat 4000 – Allrounder für den Alltag

In jedem Fall sollten wir unsere Bedürfnisse vor Vertragsabschluss klar definieren. Daraus folgend kann abgewägt werden, ob der auserwählte Handytarif tatsächlich die richtige Wahl ist, oder welche möglichen Alternativen uns der Mobilfunkmarkt für unsere individuellen Anforderungen bieten könnte. Um böse Überraschungen zu vermeiden hilft es demnach immer, sein Telefonieverhalten in einer bestimmten Nutzergruppe zu verorten:

Als Vielsurfer gelten diejenigen, die hauptsächlich das mobile Internet nutzen und dabei weniger telefonieren als der Durchschnitt. Wem es wichtiger ist, viel zu telefonieren und eher weniger unterwegs zu surfen, der lässt sich wiederum eher als Vieltelefonierer einordnen. Doch natürlich können wir auch eine Mischung aus diesen Features bevorzugen – dann gelten wir als Allrounder. Der Fokus liegt für uns dementsprechend sowohl in der Telefonie als auch im mobilen Internet. Ebenso zählen wir zu einer gemischten Gruppe von Nutzern, wenn wir monatlich kündbare Handyverträge gegenüber denen mit gewöhnlicher Vertragslaufzeit von 24 Monaten bevorzugen. Ferner sollten wir nach dieser Festlegung immer das Preis-Leistungs-Verhältnis eines Handytarifs untersuchen und erst dann unsere Schlüsse ziehen.

Die klarmobil Allnet Flat 4000 können wir vor allem qualitätsbewussten Vieltelefonierern mit durchschnittlichem Datenvebrauch empfehlen. Das monatliche Inklusivvolumen von 4 Gigabyte reicht voll und ganz für die alltägliche Internetnutzung auf dem Smartphone. Apps wie WhatsApp & Co. sollten bei dem durchschnittlichen Nutzungsverhalten problemlos und uneingeschränkt nutzbar sein. Auch gelegentliches Streamen von YouTube Videos dürfte je nach Nutzung möglich sein.

Einziges Manko: Highspeed-Internet über LTE ist standardmäßig nicht inklusive – hier muss die entsprechende Option erst kostenpflichtig hinzugebucht werden, sodass auch datenvolumen-intensive Aufgaben wie flüssiges Streaming in HD unterwegs ohne Einschränkungen funktionieren. Die LTE-Option ist zum Zeitpunkt unseres Tests aber nur Vertragspartnern mit zweijähriger Laufzeit vorbehalten.

Da es sich bei dem Tarif um eine Allnet Flat handelt, gibt es keine Beschränkung der Telefonie-Minuten. Das heißt, dass wir unbegrenzt telefonieren können, ohne dass dafür Mehrkosten erhoben werden. Praktisch: in der klarmobil Allnet Flat 4000 sind ebenfalls unbegrenzte SMS mit einbegriffen.

Zusammenfassend können wir die klarmobil Allnet Flat 4000 aufgrund ihres Leistungsumfangs als guten und günstigen Allrounder-Tarif im D-Netz einzuordnen. Natürlich bewegen wir uns mit einer monatlichen Grundgebühr von 16,99 (24 Monate) bzw. 18,99 (1 Monat) eher im höherpreisigen Segment, doch den höheren Preis im Vergleich zu Verträgen, die beispielsweise das O2 Netz nutzen, müssen wir für das D-Netz stets in Kauf nehmen. Dafür erhalten wir mit der Allnet Flat 4000 aber immer noch einen vergleichsweise günstigen D-Netz-Vertrag mit einem hohen Qualitätsstandard.


Tarif unter der Lupe – der klarmobil Allnet Flat 4000 Test

Klarmobil HandytarifKlarmobils Slogan lautet “günstig in gut” – was die Tarife des Anbieters wohl kaum besser beschreiben könnte. Auch auf die Allnet Flat 4000 treffen diese Attribute zu. Selbstverständlich haben wir in unserem Test die Features und Qualitäten des Handytarifs genau untersucht und möchten unsere Testergebnisse gern teilen. Dazu beleuchten wir nun folgend wichtige Vertragspunkte wie Grundgebühr und Laufzeit.

Grundgebühr und Laufzeit

Wir bekommen die Allnet Flats von klarmobil in zweierlei Ausführung zur Auswahl gestellt: neben den Verträgen mit regulärer Laufzeit von 24 Monaten haben wir auch die Möglichkeit, die Tarife auf monatlich kündbarer Basis abzuschließen. Die monatliche Grundgebühr für den Vertrag mit 24 monatiger Laufzeit beläuft sich zum Zeitpunkt unseres klarmobil Allnet Flat 4000 Test auf 16,99 € in den ersten 24 Monaten bei einer Anschlussgebühr von 19,99 €. Das flexible Pendant ohne Laufzeit kostet uns in den ersten 24 Monaten monatlich 18,99 €, während eine einmalige Anschlussgebühr von 29,99 € erhoben wird. Ohne Neukundenrabatte werden die Verträge derzeit mit 29,99 € (24 Monate Laufzeit) bzw. 24,99 € (1 Monat Laufzeit) gelistet.

Auf den ersten Blick erscheint die Wahl auf den Tarif mit normaler Laufzeit zwar deutlich günstiger, doch wissen wir aus Erfahrung, dass man bei Verträgen ohne Laufzeit flexibel ist und jederzeit auf neue und günstigere Angebote wechseln kann. Auch wir haben aus diesem Grund die monatlich kündbare Variante für unseren Test ausgewählt, wenngleich uns die erhöhte Anschlussgebühr im Vergleich zu anderen Anbietern etwas überzogen erscheint. Dies macht jedoch der Rabatt für Neukunden wieder wett, der sich zum Zeitpunkt unseres Testberichts auf monatlich 6€ über einen Zeitraum von 24 Monaten (auch bei der Tarifvariante ohne Laufzeit!) erstreckt. Insgesamt kommen wir so auf einen Neukunden-Rabatt von 144€!

Wer außerdem eine Rufnummermitnahme bei einem Vertragswechsel vom alten Anbieter durchführt, den erwartet bei klarmobil derzeit ein Bonus von 25 €! Für diejenigen, die ihren derzeitigen Vertrag noch nicht gekündigt haben gilt also: Rufnummermitnahme unbedingt bei der Kündigung mit beantragen!

Netzabdeckung und Netzqualität von klarmobil

Klarmobil ist bekannt für preiswerte Handytarife und gute Konditionen im Qualitätsstandard des D-Netzes. Im Klarmobil Allnet Flat 4000 Test haben wir einen genaueren Blick auf die Netzverfügbarkeit und -abdeckung geworfen, um noch Unentschlossenen die Entscheidung möglicherweise so zu erleichtern.

Auch wenn uns zumeist klar ist, dass wir mit der Allnet Flat 4000 einen Tarif im D-Netz bekommen, wissen wir nicht gleich, ob es sich dabei um das D1-Netz der Telekom oder das D2-Netz von Vodafone handelt. Diese Unklarheit möchten wir gern aus dem Weg räumen. Wie wir auch im Beitrag Welches Netz nutzt Klarmobil berichten, gibt es bei klarmobil keine einheitliche Netzzuordnung. Das heißt, es ist vom abgeschlossenen Vertrag abhängig, ob wir im D1-Netz von Telekom oder im D2-Netz von Vodafone telefonieren. Wie aus den Produktinformationsblättern hervorgeht, läuft die Netzabgabe bei den Allnet Flat Tarifen wie folgt ab (Stand November 2018):

  • Verträge mit 24-monatiger Laufzeit: D1-Netz der Telekom
  • Verträge mit 1-monatiger Laufzeit: D2-Netz von Vodafone

Wie aus dem Mobilfunk-Netztest 2018 von connect hervorgeht, ist der Qualitätsunterschied zwischen beiden Netzen jedoch nur marginal, sodass wir hier keinen nennenswerten Abstrich machen müssen.

Da das D-Netz deutschlandweit das am besten ausgebaute Mobilfunknetz ist, glänzt es dadurch ebenfalls durch eine hohe Verfügbarkeit. Im Gegensatz zum Netzverbund von Telefonica konzentriert sich das D-Netz nicht nur auf Ballungsgebiete wie Großstädte, sondern ist auch in ländlichen Regionen besser ausgebaut. Diese Tatsache macht die klarmobil Allnet Flat 4000 für Verbraucher aus allen Regionen Deutschlands interessant und lohnenswert.

Um jedoch wirklich sicherzugehen, dass die Netzabdeckung am Wohnort auch gewährleistet wird, ist ein Netz-Check im Vornherein dennoch ratsam. Alternativ können vor Ort auch Freunde und Bekannte nach ihren Erfahrungen mit dem gleichen Netz werden.

Klarmobil Allnet Flat 4000: Leistungsumfang des Vertrages

Mit der Allnet Flat 4000 bleiben uns so gut wie keine Wünsche mehr offen: wir können sowohl endlos im D-Netz telefonieren und simsen, als auch entspannt mit 4 Gigabyte Inklusiv-Datenvolumen pro Monat im mobilen Internet surfen. Wie wir bereits festgestellt haben, deckt der Vertrag damit die Bedürfnisse des durchschnittlichen Smartphone-Nutzers voll und ganz ab. Kompromisse gehen wir dementsprechend bei der Vertragswahl keine ein.

Einzig sollten wir uns darüber im Klaren sein, dass wir Hochgeschwindigkeits-LTE kostenpflichtig hinzu buchen müssen, sofern wir dies möchten. Dafür müssen auch bestimmte Vertragsbedingungen erfüllt sein. Mehr dazu erklären wir unter dem Absatz “Geschwindigkeit des mobilen Internets”.

Allnet Flat & SMS Flat einbegriffen

Der Name des getesteten Tarifs ist zweifelsohne auch Programm. Mit der Allnet Flat 4000 von klarmobil telefonieren wir unbegrenzt in alle Netze – und das zum Festpreis. Dies gilt im Übrigen auch für Anrufe ins Festnetz! Wer lieber simst, als zu sprechen, der kommt mit der ebenfalls einbegriffenen SMS-Flat des Tarifs voll und ganz auf seine Kosten. So lässt sich sogar dem anhaltenden WhatsApp-Zwang entgegenstemmen, auch wenn die klassische SMS wohl mittlerweile als recht veraltete Form der Kommunikation gilt.

Inklusiv-Datenvolumen

Unser klarmobil Allnet Flat 4000 Test ergab, dass die 4000 Megabyte bzw. 4 GB Inklusiv-Datenvolumen des Handytarifs bei durchschnittlicher Nutzung des Handys alle wichtigen Aufgaben abdecken. Dazu zählen sowohl das Messaging über Apps wie WhatsApp, Facebook Messenger & Co., aber auch datenintensivere Anwendungen wie Snapchat und Instagram. Selbstverständlich können wir mit dem verfügbaren Datenvolumen nicht endlos Bilder und Videos hoch- bzw. herunterladen, doch der geregelte Verbrauch sollte mit den vier Gigabyte gut abgedeckt werden.

Wie aus einer aktuellen Marktanalyse des Telekommunikationsmarktes von vatm hervorgeht, verbraucht der Durchschnittsnutzer in Deutschland rund 1,6 GB Datenvolumen pro Monat. Mit der klarmobil Allnet Flat 4000 ist mehr als das doppelte Datenvolumen inklusive, sodass hier nur die Wenigsten an die Grenzen kommen sollten. Wer sich von Anfang an jedoch schon sicher ist, einen enorm hohen Datenverbrauch zu haben, dem raten wir an dieser Stelle direkt zu einem umfangreichen Datentarif, wie es zum Beispiel der Simply LTE 10000 ist.

Geschwindigkeit des mobilen Internets

Wir haben an mehreren Stellen bereits angemerkt, dass es sich bei der klarmobil Allnet Flat 4000 um keinen LTE-Tarif handelt. Das bedeutet, wir surfen hier mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 25 Mbit/s durch das mobile World-Wide-Web. Dies mag im direkten Vergleich zu LTE-typischen Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s als wenig empfunden werden, doch erfahrungsgemäß reicht auch diese Geschwindigkeit problemlos aus. Zur Verdeutlichung: Spotify verbraucht beim Streamen von Audiodateien gerade einmal 96 kbit/s, wie aus der Infoseite des offiziellen Spotify-Supports hervorgeht. Für die ruckelfreie Wiedergabe ist bei ausreichendem Empfang also definitiv gesorgt.

Wer dennoch nicht auf schnelleres Internet verzichten möchte, der kann die sogenannte LTE 50 Option direkt bei Vertragsabschluss bei klarmobil dazubuchen – dies gilt allerdings NUR für die Veträge mit einer Laufzeit von 2 Jahren und nicht für die flexiblen Tarife ohne Laufzeit. Dadurch verdoppelt sich die Surfgeschwindigkeit auf bis zu 50 Mbit/s. Die Option kostet derzeit 5€ zusätzlich pro Monat.

Sollte das Inklusiv-Datenvolumen der 4000 MB schon vor dem Ende des aktuellen Monats aufgebraucht worden sein, so wird die Geschwindigkeit auf maximal 32 kbit/s bei der 24-monatigen Vertragsvariante, beziehungsweise auf maximal 64 kbit/s bei der monatlich kündbaren gedrosselt. Hier dürften sich dementsprechend besonders diejenigen unter uns freuen, die sich für die Vertragsvariante ohne Laufzeit entschieden haben.

Kombi-SIM & PIN bei klarmobil

Kombi-SIM der Allnet Flat 4000 von klarmobil

So sieht die Kombi SIM aus, die wir bei der klarmobil Allnet Flat 4000 erhalten

Unsere SIM-Karte von klarmobil erhalten wir nur wenige Tage nach der Bestellung. Gemeinsam mit weiterem Infomaterial finden wir diese in unserer persönlichen Startpaket-Mappe. Bei der SIM es sich um eine sogenannte Kombi-SIM, bei der alle gängigen SIM-Kartengrößen bereits vorgestanzt sind. Je nach verwendetem Smartphone können wir die passende Größe der SIM-Karte vorsichtig herausbrechen.

Die PIN und die Super-PIN bzw. PUK zur Freischaltung unserer Karte ist ebenfalls im Brief enthalten. Für gewöhnlich versteckt sie sich unter einer Reibefläche, die wir zum Beispiel mit einer Münze freirubbeln können.

Das Schreiben mit PIN und PUK sollte dringend aufbewahrt werden, da diese nicht ohne Weiteres online im Kundencenter einsehbar sind. Für eine nachträgliche PIN/PUK-Ermittlung erhebt klarmobil Kosten von 9,95€ – hier kann also gespart werden, wenn alle Unterlagen ordnungsgemäß weggeheftet werden.

Woher kommt klarmobil?

Hinter dem Mobilfunk-Discounter klarmobil steckt die Klarmobil GmbH, die ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Mobilcom-Debitel GmbH ist. Damit gehört das Unternehmen wiederum zur großen Freenet-Group. Klarmobil ist als Mobilfunkanbieter seit dem September 2005 auf dem Markt aktiv und hat sich seither zu einem der attraktivsten Anbieter für preiswerte D-Netz Handyverträge entwickelt.


Klarmobil Allnet Flat 4000: monatliche Laufzeit vs. 24 Monate

Wie der klarmobil Allnet Flat 4000 Test bisher an diversen Stellen ergeben hat, unterscheiden sich die Laufzeitvarianten des preiswerten Tarifs in einigen Punkten. Der Übersicht halber haben wir deshalb die Unterschiede in einer geordneten Tabelle gegenübergestellt.

KLARMOBIL ALLNET FLAT 4000 (24 MONATE)KLARMOBIL ALLNET FLAT 4000 (1 MONAT)
GRUNDGEBÜHR:16,78 € mtl. effektiv19,20 € mtl. effektiv
ANSCHLUSSGEBÜHR:19,99 €29,99 €
INKLUSIV-DATENVOLUMEN:4000 MB4000 MB
NETZ:D1-Netz der TelekomD2-Netz von Vodafone
DROSSELUNG AUF:32 kbit/s64 kbit/s
LTE-OPTION:Ja, zusätzlich 5€ mtl.Nicht verfügbar.

(Stand: 15. November 2018)

Unser klarer Favorit ist das monatlich kündbare Pendant zum 24-monatigen Vertrag. Der Aufpreis dafür hält sich in Grenzen und so bekommen wir einen besonders günstigen D-Netz Handytarif, mit dem wir trotzdem noch flexibel bleiben. Zudem ist das mobile Internet sogar nach der Drosselung noch schneller als bei der 2-Jahres-Variante. Daher beschränkt sich unsere Kritik lediglich auf die Tatsache, dass wir bei flexibler Laufzeit nicht die Möglichkeit haben, die LTE-50-Option hinzu zu buchen.


Onlineservice von klarmobil.de

Nur kurze Zeit nach dem Vertragsabschluss bei klarmobil erreicht uns eine Mail, die uns den Zugang zum Onlineservice von klarmobil.de ermöglicht. Dort können wir nach der Festlegung eines Passworts für unser Kundenkonto alle wichtigen Details zum Tarif sowie Optionen einsehen und unseren Vertrag bei Bedarf anpassen. Des Weiteren finden wir im online Servicebereich unsere aktuelle Rechnung zum Download als PDF-Datei.

Übersicht vom Klarmobil Onlineservice

Praktisch: in der Kurzübersicht finden wir alles Wichtige auf einen Blick

Im Onlineservice erwartet uns ein farbenfrohes und intuitives Design, dass anbietertypisch in Orange-Grün gehalten ist. Besonders positiv sticht die Kurzübersicht zum Vertrag hervor, die am Desktop auf der rechten Bildschirmseite aufzufinden ist. Dort sind alle relevanten Informationen auf einen Blick einsehbar: unter anderem die eigene Handynummer, der gewählte Tarif samt zugehöriger Laufzeit sowie aktueller Datenverbrauch und letzter Rechnungsbetrag.

Alle anderen Unterseiten erreichen wir ebenfalls schnell und mit nur wenigen Mausklicks bzw. Fingertippen. Was wir ein wenig vermisst haben, war eine eigene Service-App von Klarmobil – dies waren wir zumindest von einigen anderen Anbietern bisher gewöhnt. Andererseits stellte die mobile Darstellung auch auf dem Handy keine Probleme dar, weshalb man durchaus auf eine separate App verzichten kann.

Alle Unklarheiten in Sachen Technologiepartner sollten mit dem ersten Besuch des Onlineservices auch endgültig geklärt sein. Unterhalb der Kurzübersicht finden wir nämlich ein weiteres Infofenster, welches uns darüber Auskunft gibt. Da wir für den klarmobil Allnet Flat 4000 Test die monatlich kündbare Version des Tarifs gewählt haben, erscheint bei uns an dieser Stelle das Vodafone-Logo, da die flexiblen Verträge (wie bereits erwähnt) mit dem D2-Netz einhergehen.

Nach einer Möglichkeit, die Datenautomatik zu deaktivieren suchen wir im klarmobil Onlinecenter vergebens – und das nicht ohne Grund. Denn die klarmobil Allnet Flats kommen von Hause aus ohne Datenautomatik einher! Das beschert dem Handytarif des Discount-Anbieters einen weiteren Pluspunkt, da dies keine Selbstverständlichkeit auf dem Mobilfunkmarkt ist.

Eine manuelle Drittanbietersperre gibt es ebenfalls nicht. Im FAQ-Bereich der Seite ist die Information zu finden, dass eine Drittanbietersperre schon bei Vertragsbeginn aktiviert ist. Nach etwa 6 Monaten wird diese durch den Anbieter selbst deaktiviert, sofern keine offenen Forderungen bestehen. Ab diesem Zeitpunkt kann man sich jederzeit an die Kundenhotline des Anbieters wenden, um bei Bedarf eine erneute Sperre einzurichten.


Testergebnis zum klarmobil Allnet Flat 4000 Test

Simply LTE 3000 Test SiegelUnser Testergebnis, zu dem wir am Ende unseres klarmobil Allnet Flat 4000 Test kommen lautet ganz klar: hier gibt es D-Netz zum Top-Preis! Vor allem die flexible Vertragsvariante hat uns in puncto Preis-Leistung voll und ganz überzeugt. Mit der Allnet Flat 4000 bekommen wir einen soliden Allrounder-Handytarif, der uns keine Wünsche mehr offen lässt. Auch ohne LTE können wir bequem unterwegs im Internet surfen – und zwar bei mehr als ausreichenden 4 GB Datenvolumen. Zusätzlich kommen auch Nichtsurfer und Vieltelefonierer durch die Allnet- und SMS-Flat auf ihre Kosten. Aufgrund all dieser Punkte haben wir uns dazu entschieden, die vielseitige Flat von Klarmobil zum Testsieger der Kategorie günstiger D-Netz Tarife zu erklären.

Für all jene, denen 4 Gigabyte Inklusivvolumen nicht ausreichen sollten oder womöglich schon zu viel sind, haben wir im Tarifrechner alle weiteren klarmobil-Verträge gegenübergestellt:


Tipp der Redaktion

Nicht grundlos haben wir uns für unseren klarmobil Allnet Flat 4000 Test für einen monatlich kündbaren Handyvertrag entschieden. Diese Art der Verträge gewährt uns als Verbrauchern nämlich das Größte Maß an Flexibilität. Neben klarmobil gibt es viele weitere Anbieter aus den verschiedenen Mobilfunknetzen, die monatlich kündbare Handytarife anbieten. Gerade im O2-Netz von Telefonica finden sich besonders günstige Verträge ohne langfristige Bindung. Erst kürzlich hat sich beispielsweise der Simply LTE 3000 Tarif im Test als besonders preisgünstig herausgestellt.

Unbegrenztes Datenvolumen gefällig?

Empfehlenswert für alle, die nicht genug Datenvolumen verbrauchen können: Handytarife mit unbegrenztem Datenvolumen! Egal ob YouTube, Netflix oder endloses Streamen auf Spotify – Verträgen ohne begrenztes Datenvolumen machen all dies unterwegs problemlos möglich. Wir stellen die populärsten aller Tarife vor und erläutern ihre Vor- und Nachteile.

iPhone – iPhone In diesem Artikel geht es um die Smartphones von Apple. Informationen zum Original-iPhone finden Sie unter iPhone (1. Generation). Weitere verschiedene Arten von iPhones und andere Verwendungszwecke finden Sie unter iPhone (Begriffsklärung). Reihe von Smartphones, die von Apple Inc. entwickelt und vermarktet werden. Reihe von Smartphones, die von Apple Inc. […]

Das kennen wir alle: Der Handyvertrag läuft bald aus und ein neues Handy wäre auch mal wieder fällig. Doch der Mobilfunkmarkt mit seinen vielen, ganz unterschiedlichen Angeboten an Handyverträgen mit…
Monatlich kündbare Handyverträge? 16,5 Milliarden Euro Handyvertragskosten lassen sich jährlich in Deutschland sparen – genau das geben unseren Recherchen zufolge die Deutschen zu viel für ihre Handyverträge aus. Lange Vertragslaufzeiten…
Wer Spotify Premium hat, kann sich nicht nur fast die gesamte Musik der Welt anhören, sondern auch viele englisch- und deutschsprachige Podcasts, Hörbucher und Hörspiele. Spotify ist ursprünglich als reiner…
Unsere Recherchen haben ergeben, dass die Deutschen jedes Jahr etwa 16,5 Milliarden Euro zu viel an Gebühren für ihre Handyverträge ausgeben. Bei regelmäßigem Tarifwechsel würden sich diese zu viel gezahlten…
Menü